17.10.2013

Schwellenstaat in der Krise


Südafrika am Boden?

Südafrika am Boden?Südafrika geht es zunehmend schlechter. Die steigende Arbeitslosigkeit ist eines der drängendsten Probleme des Landes, erst im September sind im südafrikanischen Industrie- und Finanzsektor fast 75.000 Jobs weggefallen. Darüber hinaus muss die größte Volkswirtschaft des südlichen Kontinents einige Aufgaben bewältigen. Mehr ...

17.10.2013

Neuer afrikanischer Forschungsschwerpunkt


„Die Mikro-Ebene ist kaum erforscht“

„Die Mikro-Ebene ist kaum erforscht“Die Wirtschaftsforschung über Afrika fristet in der deutschen Universitätslandschaft ein Nischendasein. Prof. Andreas Freytag, Entwicklungsökonom und Lehrstuhlinhaber für Wirtschaftspolitik an der Universität Jena, möchte das ändern. Gemeinsam mit einer Reihe von Studenten, Professoren und Think Tanks hat er einen neuen Forschungsschwerpunkt gegründet: die Jena Africa Study Group (JASG). Im Interview mit econoafrica.de erklärt Freytag, wie es dazu kam und welche Ziele er verfolgt. Mehr ...

17.10.2013

Unternehmensporträt: Global Telecom Holding


Rasant wachsende Nutzerzahlen

Rasant wachsende NutzerzahlenVon 200.000 auf 86 Millionen Kunden, und das innerhalb von rund fünfzehn Jahren. Dieses enorme Wachstum hat der ägyptische Telekommunikationskonzern Orascom Telecom Holding hingelegt. Anteilseigner hatten aber bisher an ihrem Aktieninvestment noch nicht sehr viel Freude, im Gegenteil. Mehr ...

17.10.2013

Länderporträt: Mauritius


Weg vom Zucker

Weg vom Zucker Seit seiner Unabhängigkeit von Großbritannien 1968 konnte sich Mauritius zu einem der wohlhabendsten Länder Afrikas entwickeln. Eine tragende Rolle spielt dabei die politische Stabilität sowie die wirtschaftliche Öffnung des Inselstaats. Besonders die Tourismusbranche und der Finanzsektor haben viel zu den positiven Entwicklungen beigetragen. Doch trotz des hohen Lebensstandards und der politisch stabilen Lage steht das Land vor Problemen. Mehr ...

17.10.2013

Fondsporträt: Silkinvest Africa Lions Fonds


Wachstum ohne Rohstoffe

Wachstum ohne RohstoffeDer Africa Lions Fonds von Silkinvest investiert zwar – wie der Name schon vermuten lässt – in den afrikanischen Kontinent. Doch anders als viele andere Afrikafonds lässt er die immensen Bodenschätze dabei außen vor. Stattdessen setzt er auf andere Treiber des afrikanischen Wachstums, allen voran auf die Finanzbranche und den Konsum. Bislang hat dieses Konzept funktioniert und dem Fonds seit seiner Auflage im Jahr 2009 rund 33 Prozent Gewinn beschert. Mehr ...

17.10.2013

1st Africa Finance


Geschäfte mit Afrika finanzierbar machen

Geschäfte mit Afrika finanzierbar machenDer Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft lädt zur „1st Africa Finance“ in Bonn. Die Fachkonferenz soll Unternehmen die Möglichkeit geben, sich umfassend über die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten im Afrikageschäft zu informieren und sich auszutauschen. Eine Anmeldung ist noch möglich. Mehr ...

Ostafrika: das neue Eldorado der internationalen Öl-und Gasindustrie
Teaser Es ist bekannt dass Nigeria und Angola mit zu den größten ölproduzieren-den Ländern der Welt gehören. Algerien verfügt über riesige Gasfelder und wurde zuletzt immer ... Mehr
Kenia und Nigeria sind für Investoren die afrikanischen Hotspots
Teaser Afrika bietet Investoren sehr viele Anlage-chancen. Da sich jedoch viele Länder südlich des Mittelmeeres noch in einem sehr frühen Stadium der wirtschaftlichen und ... Mehr
Der vier Regionen-Kontinent
Teaser Der historische Uhrenturm im Hafenviertel von Kapstadt ist ein beliebter Treffpunkt, von dem aus Besucher an der Victoria and Alfred Waterfront entlang schlendern ... Mehr
Partnerangebote
Links
Spacer