19.02.2013

Krisenherd Mali


Zerstörerischer Konflikt nimmt kein Ende

Zerstörerischer Konflikt nimmt kein EndeMali galt einmal als Musterdemokratie in Afrika, neben Ghana. Doch seit über einem Jahr schwelen Konflikte und kriegerische Auseinandersetzungen zwischen islamistischen Gruppen und der Regierung. Am 11. Januar hat Frankreich eingegriffen. Doch was ist die Ursache dieses Konfliktes? Welche wirtschaftlichen Folgen hat der momentane Krieg für die Bevölkerung und wie wird es in Mali weitergehen? Mehr ...

19.02.2013

Ägypten: Zwei Jahre nach dem arabischen Frühling


„Unternehmen brauchen größere Rechtssicherheit, um zu investieren“

„Unternehmen brauchen größere Rechtssicherheit, um zu investieren“Viele Wirtschaftsexperten und Ägypten-Kenner waren nach dem arabischen Frühling zuversichtlich, was die Zukunft des Landes anbelangt. Doch vor allem in den letzten Monaten hat sich die Situation verschlechtert. Die Wirtschaft Ägyptens erholt sich nur langsam, weswegen auch die Rating-Agentur Standard & Poor die Bonität des Landes auf B- herabgestuft hat. Steffen Behm, Leiter des Referats für Nordafrika, den Nahen und Mittleren Osten des Deutschen Industrie- und Handelskammertages e.V. (DIHK), erklärt im Gespräch mit econoafrica.de, woran das Land am Nil krankt und welche wirtschaftlichen Reformen dringend notwendig sind. Mehr ...

19.02.2013

Automobilindustrie


Volkswagen will Afrika nicht den Wettbewerbern überlassen

Volkswagen will Afrika nicht den Wettbewerbern überlassenAutos der Volkswagen AG werden auf der ganzen Welt verkauft. Vor allem die Schwellenländer haben enorm an Bedeutung für den deutschen Autokonzern hinzugewonnen. Auf lange Sicht könnte auch der afrikanische Kontinent eine wichtige Rolle für den DAX-Konzern spielen. Seine Fühler hat Volkswagen bereits gen Süden ausgestreckt. Mehr ...

19.02.2013

Länderporträt: Mosambik


Bald fünftgrößter Gasproduzent der Welt

Bald fünftgrößter Gasproduzent der WeltMosambiks Wirtschaft wächst schneller als die der meisten Länder der Welt. 7,5 Prozent waren es letztes Jahr. Und auch zukünftig könnte die Wirtschaftskraft kräftig zulegen, denn das Land ist reich an Bodenschätzen. Mehr ...

19.02.2013

EMEA Fonds Fidelity


Besser als der Durchschnitt

Besser als der DurchschnittViel Afrika, ein Viertel Russland und ein wenig Türkei. Mit diesem Ländermix möchte der EMEA Fonds von Fidelity eine hübsche Rendite erwirtschaften. In den letzten Jahren ist ihm das gelungen. Um fast 40 Prozent legte der Fonds seit seiner Auflage an Wert zu. Das Fondmanager-Team verfolgt dabei ein klares Rezept und spart eine wirtschaftliche Größe in Afrika bewusst aus.
Mehr ...

Ostafrika: das neue Eldorado der internationalen Öl-und Gasindustrie
Teaser Es ist bekannt dass Nigeria und Angola mit zu den größten ölproduzieren-den Ländern der Welt gehören. Algerien verfügt über riesige Gasfelder und wurde zuletzt immer ... Mehr
Kenia und Nigeria sind für Investoren die afrikanischen Hotspots
Teaser Afrika bietet Investoren sehr viele Anlage-chancen. Da sich jedoch viele Länder südlich des Mittelmeeres noch in einem sehr frühen Stadium der wirtschaftlichen und ... Mehr
Der vier Regionen-Kontinent
Teaser Der historische Uhrenturm im Hafenviertel von Kapstadt ist ein beliebter Treffpunkt, von dem aus Besucher an der Victoria and Alfred Waterfront entlang schlendern ... Mehr
Partnerangebote
Links
Spacer